Home · Sitemap · Impressum


Akkreditiert nach
DIN EN ISO/IEC 17 025
DIN EN ISO 15 189
 
Deutsche Akkreditierungsstelle D-ML-17120-01-00 D-PL-17120-01
 
FDA-Registrierung
3002965587
 
Letzte Aktualisierung:
03.06.2016

Neutralisationsteste

Für Neutralisationsteste werden Zellkulturen und Viren benötigt, deshalb werden diese serologische Methoden in der Abteilung Virologie durchgeführt.

Anwendungsbereich

  • Mittels Neutralisationstest (NT) werden protektive (neutralisierende) Antikörper gegen Infektionserreger bestimmt. Für die Prüfung der vorhandenen Immunität ist nicht immer eine einfache Methode wie z. B. ein Enzym-Immuno-Assay (EIA) geeignet, da der Schutz bei manchen Infektionen nur mit den neutralisierenden Antikörpern korreliert. Das betrifft insbesondere die Immunität gegen Poliovirus und Diphtherie. Auch für die Beurteilung des Immunstatus bei anderen Infektionen, so wie Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSMEV), Mumps, Masern, Vaccinia und Röteln können Neutralisationsteste herangezogen werden.

     

    Neutralisationsteste werden auch für die Virustypisierung (z.B. Enteroviren) verwendet.

     

    CMV-Neutralisationstest kann auch zur Abgrenzung einer primären von einer rekurrenten Infektion eingesetzt werden. (Eggers M, Metzger C, Enders G. Differentiation between acute primary and recurrent human cytomegalovirus infection in pregnancy, using a microneutralization assay. J Med Virol. 1998 Dec;56(4):351-8)

    Testprinzip

    Im Neutralisationstest wird von den zu testenden Seren eine Verdünnungsreihe hergestellt (1:2 - 1:512 oder 1:10-1:1280). Danach wird 1:1 eine definierte Menge Virus als Suspension zugegeben und bei 37°C 60-90 min inkubiert. Während der Inkubationszeit reagieren die Antikörper der Probe mit dem Virus. Als Indikatorsystem für diese Reaktion werden Mikroplatten mit geeigneten Zellen verwendet. Das Virus/Probe Gemisch wird auf die Platten mit den Zellen übertragen und 1-5 Tage bei 37°C mit 5 % CO2 inkubiert. Es wird diejenige Probenverdünnung ermittelt, die zu einer 50%igen Hemmung der Infektion im Vergleich zu einer nicht mit Antikörpern behandelten Viruskontrolle führt.

     

    Infizierte  Zellen werden mit unterschiedlichen Methoden, je nach Virustyp sichtbar gemacht.

    Testdauer

    Test  
    Inkubationsdauer 
    Polio (Typ 1, 3)-NT 
    5 Tage 
    Diphtherie-NT 
    5 Tage 
    CMV-NT 
    1 Tag 
    Masern-NT 
    2 Tage 
    Röteln-NT 
    2 Tage 
    Influenza-NT 
    2 Tage 

    Weitere Informationen zum Thema Influenza-Neutralisationstest:

    Nachweis von Antikörpern gegen Influenza mittels Neutralisationstest

     

    Weitere Informationen:

     Dr. med. Martin Enders  (0711/6357-117), Fr. PD Dr. Maren Eggers  (0711/6357-130)

 

 Seite drucken
Neutralisationsteste
Anwendungsbereich
Testprinzip
Testdauer
Weitere Informationen zum Thema Influenza-Neutralisationstest:

Abbildung 1. Poliovirus Neutralisationstest



(Bilder zum Vergrößern anklicken)


Neutralisationstiter

1. 1:32

2. 1:128

3. 1:64

4. 1:256

5. 1:32

6. 1:256

Abbildung 2. Plaque-Reduktionstest (Masern)



Neutralisationstiter

1. 1:2

2. <1:2

3. 1:4

Abbildung 3. Färbung mit doppelter Antikörperreaktion (Enzyme Linked Immuno Assay)